Kennst du diese Sätze auch:

„Ich ärgere mich total über ihn/sie, weil…“

„… kann ihm/ihr nicht verzeihen, weil…“

„deswegen kann ich mir einfach nicht verzeihen…“

Warum ich es vermeide zu grollen. Ho’oponopono

Da kommt jemand um die Ecke und raunzt dich so richtig an. Das ist so die erste und einfachste Situation in der wir jemand verfluchen. Oder du hast einen Termin und der Mensch taucht einfach nicht auf. Oder, oder, oder… Es gibt verschiedene Ursachen, warum wir 

ho oponopono

grollen oder auch wütend werden.

Doch was bringt uns all der Ärger und Frust. Egal was uns der andere getan hat oder wir uns auch selbst nicht verzeihen, es beschwert immer uns selbst. Heißt der andere merkt davon gar nichts, auch wenn er deiner Meinung nach ein richtiges Ekelpaket war.

Oftmals ist es auch so, dass wir uns selbst mehr schaden als dem Gegenüber.

Stell dir doch mal selbst die Frage

Was willst du kreieren? Ein Beispiel aus meinem Leben:

Ich hatte einen Termin mit einem Business Interessent. Wir hatten einen Tag vorher noch geschrieben und ich hatte mir den Nachmittag extra für diesen Termin frei geschaufelt. Du kannst dir schon denken was passierte.

Dieser Mensch kam nicht. Ich schrieb und sah das er auch gelesen hatte, aber einfach nicht antwortete. Natürlich war ich erstmal sauer, ich bin ja schließlich keine Ho’oponopono Maschine.

Ich bin einfach nur ich, ganz simpel und habe meine Ideen, Vorstellungen und Erwartungen. 10 Minuten später kam dann auch eine Nachricht, die sagte das der Termin vergessen wurde, aber wir ihn gerne nachholen können.

Puh da war ich noch stinkiger, weil schließlich hatte ich mir doch die Zeit genommen. Ich habe mir doch den Termin frei gehalten und meinen Mann extra gebeten auf die Kinder und…

STOP! Rief ich mir plötzlich selbst zu. Was bringt mir das nun? Was bringt es mir mich hier aufzuregen, was geschieht? Mein Tag ist versaut, meine Stimmung auch und die Stunden sind unnötig vergeudet.

Ho’oponopono

Doch wie jetzt da raus kommen? Ganz klar erstmal muss diese schlechte Energie rausgenommen werden. Also bestellte ich mir eine Hafer Latte 🙂 und machte es mir gemütlich.

Ich schaute aus dem Fenster stellte mir die Person vor und fing an das Ritual Ho’oponopono durchzuführen. Danach ging es mir eindeutig besser und soll ich dir was sagen.

Nachdem ich die Energie freigelassen hatte, konnte ich den Blick weiten und sah plötzlich an einem Tisch auf der anderen Seite eine liebe Freundin von mir sitzen. Sie saß mit dem Rücken zu mir, in eine Zeitung vertieft. Ich setzte mich zu ihr und wir verbrachten eine super schöne Zeit miteinander. Danach gingen wir noch shoppen und ich lernte dort einen heutigen Kunden von mir kennen.

Hätte ich den Blick nicht aufgemacht, wäre ich schmollend und grollend Heim gefahren und hätte wahrscheinlich meinem Mann wütend davon erzählt. Er wäre vielleicht sogar darauf eingestiegen und ich? Ich wäre motzig ins Bett und der Tag wäre gelaufen gewesen.

Durch die Blickänderung, konnte ich unglaublich viel bei mir bewegen. Meine Schwingung wurde positiv und boom der Tag wurde ein voller Erfolg. Abends hatte ich noch wunderschöne Zeit mit meine Kids und meinem Mann. Alle waren happy.

So wird´s gemacht

Wie funktioniert das nun mit dem Ho’oponopono.

Als erstes stell dir die Person vor, der du grollst. Wenn du es bist versuch in einer Meditation Verbindung zu deinem Kern zu bekommen.

Dann sage in Gedanken oder laut:Meditation

Es tut mir leid…

Wie schon erwähnt tut Groll nur dir selbst LEID an, deswegen kannst du es auch gleich lassen. Wer braucht schon latent hohen Blutdruck.

Ich verzeihe dir/mir…

Die Essenz verzeihen ist ein Signal an dich damit abzuschließen. Heißt nicht das es toll war, was du oder dein Gegenüber da getan haben. Aber du bist bereit es loszulassen.

Ich liebe dich/mich

Ich glaube an ein all eins sein und wir sind Liebe. Wenn wir liebe aussenden, kommt sie auch zurück. Senden wir Groll aus, egal aus welcher Motivation heraus, kommt auch das zu uns zurück. So unfair sich das oft anfühlt, trotzdem tut es dir besser Liebe zu senden.

Danke.

Bedanke dich bei der Person oder auch beim Leben für diese Situation. Ich weiß das ist bei Lappalien ganz leicht. Bei wirklich unschönen Dingen echt schwer. Aber glaube dir es nützt dir gar nichts an dieser hässlichen Situation festzuhängen, also lass sie gehen und gib die Energie dazu frei.

Ich sage das so oft bis es sich für mich wirklich ernst anfühlt. Wenn ich merke, ja jetzt glaubst du an deine Wort, dann lasse ich es los mit den Worten:

Und nun übergebe ich die Situation dem Universum für Auflösung. Das mache ich um die Energie endgültig zu klären und auch Verstrickungen in der geistigen Welt aufzulösen.

Ich weiß der letzte Punkt klingt vielleicht freaky, aber mir hilft er sehr um den Abschluss zu finden.

Manchmal kann das auch mehrere Tag dauern oder auch Wochen. Gerade wenn die Situation nicht so leicht zu überwinden war. Aber es lohnt sich.

In diesem Sinne

be yourself and shine bright

deine Nina

Kontakt und Datenschutz

Sei dabei Vielbegabt, Hochsensibel, glücklich

Willkommen schön das du da bist!