Mehr Fokus durch Meditation

Ja, Meditation kann dir mehr Fokus bringen. Dein Scanner Geist fühlt sich wahrscheinlich oft an wie eine Autobahn. Nehmen wir die A8. Sie ist eine der am meist befahrensten Autobahnen in ganz Deutschland. Genauso kann sich auch dein Kopf anfühlen, wenn du mal wieder in der Gedankenschleife festhängst. Ein Karussell, das sich unaufhörlich dreht, aber weder Anfang noch Ende findet. Kennst du das? Du drehst dich im Kreis. Plötzlich bist du im Gedankenjungle einer Vielbegabten falsch abgebogen und boom landest du irgendwo im Nirvana.

Klarheit bringt Fokus

Der erste Schritt zu einer Meditationspraxis die dir wirklich hilft, ist ein klares Statement beziehungsweise zwei.

  1. Deine Gedanken erschaffen deine Welt
  2. Du bist nicht deine Gedanken

Kommen wir zu Punkt eins und den wahrscheinlich umstrittensten Punkt. Bücher wie the secret, oder E hoch2 haben so einiges ins Rollen gebracht. Leider wie ich finde auch so einiges falsch dargestellt. Nun ist es so, dass natürlich dein denken deine Welt beeinflusst. Dafür sorgt rein wissenschaftlich gesehen ein kleiner Teil in deinem Gehirn.

Retikuläres Aktivierungssystem was ist denn das?Visualisieren Scanner Vielbegabt

Das sogenannte RAS (retikuläres Aktivierungssystem). Es ist dafür zuständig deine Gedanken zu Filtern. Sehr vereinfacht erklärt: Du sitzt vor dem dem Fernseher deines Lebens und hast eine bestimmte Einstellung der Satellitenschüssel vor Jahren getroffen. Auf dieser Frequenz empfängst du nun alle weitern Programme. Die Crux: Deine Einstellung wurde nicht zu deinem absoluten wohl getroffen, sondern geprägt von den Erlebnissen in deiner Kindheit und Jugend.

Hast du nun deinen Fokus darauf, dass die Welt voller neuer Chancen ist, wirst du sie auch sehen. Das heißt du musst dein RAS davon überzeugen, dass dein neues Ziel in deinen Möglichkeit liegt. Meditation kann dir dabei wie folgt helfen.

Glaube nicht alles was du denkst

Hattest du schonmal vor etwas richtig Angst? Etwas das andere als herausfordernd aber nicht als gefährlich ansehen würden? Dann weißt du bestimmt was ich meine, wenn ich schreibe Glaube nicht alles was du denkst! Dinge vor denen du Angst hast sind nicht immer gefährlich und kosten dich das Leben. Also nicht alles was du als potentielle gefährlich einschätzt ist es auch. So verhält es sich auch mit anderen Gedanken, die du über den Tag verteilt denkst. Viele sind nur eine Projektion die aus deiner erlebten Wirklichkeit resultieren.

Meditation hilft 

Meditation ist natürlich kein Allheilmittel und doch kannst du damit deine Gedanken beobachten und sogar verändern. In der Meditation wirst du still, du hast nichts zu tun. Also fängst du irgendwann fast automatisch an, zu beobachten was du denkst. Darin liegt aber auch der Haken. Du musst lernen alles zu beobachten, aber nicht einzusteigen. Im Yoga wird häufig das Bild von vorbeiziehenden Wolken verwendet. Lerne deine Gedanken anzuschauen aber nicht weiter zu denken. So findest du heraus wo es hakt, was du vielleicht gar nicht auf dem Schirm hattest und wie du über bestimmte Dinge denkst.

Es erfordert ein wenig Übung, doch nach einiger Zeit wird es dir leicht fallen nur zu beobachten. Du bewertest nicht, sondern nimmst einfach an. Dann folgt der zweite wichtige Schritt.

Mach es neu! Dein RAS sucht nur nach bekannten Wegen und Lösungen. Neuorientierung erfordert von dir ein denken in neuen Bahnen, sonst wirst du immer wieder in die alten Muster verfallen. Um dich von etwas NEUEM zu überzeugen reicht schon ein kleiner Funke, ein Samenkorn das du pflanzt. Dieses Samenkorn ist das sogenannte visualisieren.

Visualisiere deine Zukunft

Um dein ganzes Sein davon zu überzeugen das NEU möglich ist, kannst du visualisieren. Dabei stellst du dir vor wie deine Wahl-Zukunft aussehen soll, aber so als sei es schon Realität. Dein Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden, ob das was du dir da vorstellst Realität ist oder nicht. Dein RAS hält es für machbar und sucht nach Möglichkeiten dein angestrebtes Ziel zu erreichen.

Nun hast du einen Überblick zu den wichtigsten Fakten bekommen rund um das Thema Visualisierung und Meditation. Bald wirst du unter dieser Rubrik noch mehr zu diesem Thema finden.

In diesem Sinne

LIVE A HAPPY LIFE

Deine Nina